Telefon und Internet in Schweden

Titelbild des Artikels: Telefon und Internet in Schweden

Ich habe in den letzten Monaten einen Großteil meiner Zeit in Skandinavien, vor allem in Schweden, verbracht. Beruflich bin ich auf das Internet angewiesen. Ich muss nicht ständig, zu jeder Zeit und für jeden erreichbar sein, aber es ist mir doch wichtig, eine stabile Verbindung zu haben, wenn ich sie denn brauche. Am liebsten natürlich kostenlos. Wie es in Schweden so mit der Internetabdeckung aussieht, wo du immer an kostenloses Wifi kommst und welche die beste Simkarte bzw. Prepaidkarte für Schweden ist, erfährst du im Folgenden.

Netzabdeckung in Schweden

Schweden ist allgemein ein eher modernes Land. Die Internetverbindung ist zumeist stabil und schnell. Wie eigentlich in ganz Skandinavien. Solang du dich in Städten und größeren Ortschaften aufhältst (alles ab ein paar Hundert Einwohnern zählt schon als groß!), solltest du eigentlich keine Probleme bekommen.

 

Bis auf Höhe Stockholm ist die Netzabdeckung auch in allen ländlicheren Gegenden topp. Aber Schweden ist ein großes Land. Von Stockholm aus sind es bis zur Landesgrenze noch circa 1400 weitere Kilometer. Das sind über 16 Stunden Fahrtzeit mit dem Auto. Nordschweden ist sehr bevölkerungsarm, die Wälder sind größer und die Abstände zwischen den Ortschaften ebenso. Hier kann man lange unterwegs sein, ohne auf jemand anderen zu treffen. Und genau das macht ja für viele Schwedenbesucher den Reiz aus: Die Leere, die Weite, die Ruhe. Reisende berichten, dass es im nördlichen Schweden schon auch mal passieren kann, dass der Empfang stellenweise schwächer oder nicht vorhanden ist. Ich selbst habe aber sehr selten Probleme gehabt, obwohl ich auch viel outdoor und abgelegen unterwegs war.

Kostenloses Netz in Schweden

Nicht nur in den großen Städten, wie Stockholm, Göteborg und Malmö, sondern landesübergreifend gibt es in vielen Cafés, Hotels und öffentlichen Gebäuden kostenloses Wifi. Jede öffentliche Bücherei erlaubt -zumindest zeitweise- die kostenlose Nutzung des WLANs (manchmal ist dazu das Vorlegen des Personalausweises nötig). Ebenso jede McDonalds-Filiale und  auch die Kaffee-Ketten Espresso House, Waynes Coffee und Pressbyrån. Zu den großen Hotels mit kostenlosem Internet zählen die ScandicRadisson*  und First Hotels. Und auch in den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du dich einloggen. Selbst in den SJ-Zügen, Schwedens größer Bahngesellschaft und bei den meisten Anbietern von Langstrecken-Busfahrten. An Flughäfen und großen Bahnhöfen ist es ähnlich: Kostenloses Netz, zumindest für einen begrenzten Zeitraum.

 

An Häfen und auf Campingplätzen hingegen, kannst du das Vorhandensein von Internet nicht voraussetzen. Und kostenloses Wifi ist dort dann eher eine Seltenheit. Das gilt für den Norden ebenso wie für den Süden und Mittelschweden. Auf den Seiten der schwedischen Campingplätze sind die, die über Wifi verfügen aber gekennzeichnet, so dass du weisst, womit du rechnen kannst.

 

Auch auf wifikartan.se kannst du nachschauen!

Prepaidkarten und Netze in Schweden

Die üblichen, großen Netze in Schweden sind Telia und Tele2. Simkarten können in jedem ICA (größte Einkaufsladenkette/Monopol in Schweden, gibts in jedem „Paar-Seelen-Örtchen“), Coop, bei  Pressbyrån und natürlich in den Telefonshops (zum Beispiel Phonehouse) gekauft werden.

 
Man kann sie auch als Reisender bekommen. Hierfür wird keine schwedische Personennummer vorrausgesetzt, die sonst für vieles (vor allem Anmeldungen) benötigt wird. Die "Telia Mobilt Bredband Kontant“, eine  günstige Prepaidkarte, kann zum Beispiel direkt zusammen mit einem Surfstick gekauft werden. Das funktioniert auch problemlos mit mobilen WLAN Routern. Das Aufladen der Karte ist ebenfalls in den oben genannten Märkten und bei fast allen Tankstellen und möglich. Dort kaufst du einen Aufladecode, der dann auf dem Kassenzettel steht.

Telia

ist mit der deutschen Telekom vergleichbar: Das Netz ist stark und flächendeckend.

 

Halebob

ist die etwas günstigere "Untermarke" Telias mit gleich gutem Netz.

 

Weitere

Tele2, Telenor, 3 (Tre)

 

Preisvergleich

Hier findest du einen Preisvergleich schwedischer Mobilfunkanbieter.

WiFi in Stockholm

Stockholm gilt als eine der am besten vernetzten Städte der Welt. Die Stadt führte als weltweit erste öffentlich nutzbares 4G ein. Neben unzähligen Restaurants und Cafés, gibt es kostenloses Internet am Flughafen Arlanda, am Cityterminalen (der Zentralstation für Busse und Bahnen) und auch in der Touristenzentrale am Sergels Torg.

 

Einen ausführlicheren Beitrag zum Netz in Stockholm habe ich für ueberallarbeiter.de geschrieben: Stockholm - Stadtweit hip und wireless.

Tipps

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst oder ganz dringend auf Netz angewiesen bist, schau dir einfach im Vorfeld zu Hause eine Karte mit Hotspots an. Das geht über eine Suchmaschine deines Vertrauens recht easy.

Übrigens sind sowohl Internetnutzung als auch das Telefonieren in Schweden sehr viel günstiger als bei uns. Selbst Anrufe ins Ausland sind billig!

Und ganz wichtig: Nicht alle Schweden können mit dem Begriff "wireless lan" etwas anfangen. Mit Wifi oder trädlost internet kannst du dich aber zum Ziel fragen 😉 (Hier gehts zu deinem Urlaubs-Schwedisch Guide!)

Welche Erfahrungen hast du mit telefonischer Erreichbarkeit und dem Internet in Schweden gemacht? Lass es mich in den Kommentaren wissen! Ich bin gespannt!

Text und Foto: Rike Jütte

Zum Weiterlesen:

Danke fürs Lesen!

Zurück zum Blog? Hier...

Seite teilen?

 

Nichts mehr verpassen?! Lies auf feedly oder bloglovin mit!