Individuelle Ostsee Rundreise - Überblick, Route und Reiseplanung

Individuelle Ostsee Rundreise - Überblick, Route und Reiseplanung

 

Letzten Winter haben wir uns einige Tage lang verschiedene Metropolen entlang der Ostsee angeschaut: Von Hamburg ging es über Stockholm nach Mariehamn auf den Åland-Inseln, weiter in die Hauptstädte Estlands und Lettlands, nach Tallinn und Riga, und schließlich über Berlin wieder nach Hause.

 

Um wirklich in eine Stadt oder eine Region eintauchen zu können, ist das natürlich zu kurz. Aber es ist toll, um sich einen Überblick zu verschaffen und herauszufinden, wo man vielleicht noch einmal länger hin sollte.

 

Im Folgenden geben wir einen Überblick der Reise und haben auch Tipps zu Ablauf und Reisevorbereitung parat.


(Liest du über einen Feed-Reader? Dann klick dich doch rüber zum Originalbeitrag Individuelle Ostsee Rundreise - Überblick, Route, Reiseplanung. Dann bekommst du auch alles im richtigen Format angezeigt!)

----- 

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und unbezahlte werbende Inhalte in Form von Namensnennung, Verlinkung, Ortsangabe und Teile dieser Reise wurde von Tallink Silja unterstützt.


Individuelle Ostsee Rundreise (ohne Auto)

Die Länder um die Ostsee

 

Die Ostsee ist ein 412.500 km² großes Binnenmeer. Drumherum liegen (im Uhrzeigersinn): Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Und tatsächlich führte uns unsere Reise durch fünf von ihnen. Für die Anreise nach Schweden und für die Heimreise von Riga buchten wir Flüge, für die anderen Teilstrecken unterwegs nutzten wir neben Bus und Bahn auch Schiffe. Das hat die Reise unglaublich vielschichtig gemacht, denn irgendwie ist ja auch das Reisen an sich ein Abenteuer. Aus dem Bus und der Bahn heraus, kann man sich die ländliche Umgebung anschauen, vom Schiff aus, das Meer genießen.

Stationen und Überblick der Ostsee Rundreise

  • Hamburg
  • Stockholm
  • Mariehamn
  • Tallinn
  • Riga
  • Berlin
Mit dem Zug ging es nach Hamburg. Da wir dort Freunde und Familie haben und die Stadt mögen, planen wir dort häufig eine Übernachtung ein. 
 
Vom Hamburger Flughafen aus flogen wir nach Stockholm, in die schwedische Hauptstadt. Wäre unser Flug pünktlich gewesen, hätten wir in Stockholm noch einige Stunden verbringen können, bevor es auf die Kreuzfahrtfähre in Richtung Åland-Inseln ging.
 
Nach einem Tag in Mariehamn ging es erneut aufs Schiff. Diesmal mit Ziel Tallinn. Von Tallinn aus fuhren wir mit dem Bus nach Riga und flogen von dort nach Berlin, bevor es wieder nach Hause ging.

Reiseverlauf

Rückblick bei der Ausfahrt aus Stockholm auf der Silja Serenade
Rückblick bei der Ausfahrt aus Stockholm auf der Silja Serenade

 

Früher hat meine Freundin Sofija immer behauptet, wenn ich in Hamburg bin, scheint die Sonne. Mittlerweile war ich so oft dort, dass ich entschieden widersprechen kann. Auch auf dieser Reise begrüßt uns Hamburg mit Regen. Das macht aber nichts. Beim Stamm-Griechen unserer Freunde genießen wir ein üppiges Mittagessen, abends gibts Sushi und Spiele mit der Familie.

  

Auch der nächste Tag begrüßt uns erst mit Regen, dann mit einem verspäteten Flug. Trotzdem sind alle am Gate des Hamburger Flughafens entspannt, niemand beschwert sich. Sehr skandinavisch. Wir haben mit recht fluffigem Zeitfenster gebucht. Gut in diesem Fall. Denn in Stockholm wollen wir am frühen Abend ein großes Schiff besteigen. Eine Kreuzfahrtfähre. Die Silja Serenade. Sie wird uns über die Ostsee nach Mariehamn auf den Ålandinseln cruisen. Das dauert acht Stunden. Mit einer Stunde Zeitverschiebung inklusive. Über Åland haben wir schon so viel gelesen, dass wir es kaum erwarten können anzukommen. Auf dem Weg stärken wir uns am leckeren Buffet der Serenade.

 

Um 23.45 Uhr Ortszeit steigen wir gemeinsam mit nur drei weiteren Personen in Mariehamn aus. Die Serenade ist voll, aber alle anderen bleiben über Nacht an Bord und fahren weiter nach Helsinki. Zwar warten Taxis vor´m Fähr-Terminal, aber wir hatten von Vornherein geplant, zu unserem Hotel zu laufen. Es ist nicht weit und so bekommen wir schon mal einen ersten Eindruck der kleinen Insel-Hauptstadt.

 

Fischteller vom Buffet der Silja Serenade
Buffet: Natürlich mit viel Fisch!
Ein Blick nach oben: Das Dach der glasüberdachten Promenade auf der Silja Serenade
Gläserne Promenade der Serenade

 

Unseren Tag in Mariehamn verbringen wir herumstreunend und im Museum. Mehr darüber kannst du hier lesen:

Weiter geht es auf der Queen Victoria. Sie schaukelt uns über Nacht und über die Ostsee nach Tallinn und gefällt mir, mit ihrem eher nostalgischen Charme weit besser als die Serenade.

 

Fischerhüttchen auf Åland
Fischerhüttchen auf Åland
Auf der Queen Victoria I
Auf der Queen Victoria I

 

In Tallinn haben wir mehr Zeit als in Mariehamn. Und das kosten wir aus! Vor allem mit langen Erkundungsspaziergängen und leckerem Essen... Mehr zu unserer Zeit in Tallinn:

Tallinn: Wunderhübsche Stadt am Meer!
Tallinn: Wunderhübsche Stadt am Meer!

 

Von Tallinn aus, reisen wir mit dem Bus weiter. Es geht nach Riga, in die Hauptstadt Lettlands. Die Reise mit dem Bus können wir auf jeden Fall empfehlen: Es geht schnell und ist sehr komfortabel! Mehr zu Riga:

Backstein in Riga!
Backstein in Riga!

 

Riga ist schon fast die letzte Station auf unserer Ostsee Rundreise. Von hier geht es mit dem Flieger zurück nach Deutschland. Diesmal nach Berlin um genauer zu sein. Dort besuchen wir noch Freunde, bevor es dann schließlich mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck ganz nach Hause geht...

Orga und Tipps zur Reiseplanung der individuellen Ostsee Rundreise

 

Da wir verschiedenste Verkehrsmittel genutzt haben, kam es im Vorfeld unserer Reise auf gute Planung an. Alle Fahrten, Flüge, Transfers und Übernachtungen waren schon organisiert. Hier die Tipps und Links dazu. In Estland und Lettland wird übrigens mit Euro bezahlt, Geld tauschen ist also nicht nötig. Das Preisniveau ist mittel. Obwohl es immer noch einige günstige Möglichkeiten gibt, sind die Preise an vielen Orten mit den Preisen in Deutschland vergleichbar.

  

Übernachten

Im Hotel Pommern in Mariehamn.
Im Hotel Pommern in Mariehamn.

 

Hier unsere Übernachtungsempfehlungen*:

 

Transfers

 

  • Kernstück der Reise waren die Überfahrten mit den Schiffen von Tallink Silja. Auf der Webseite kannst du dich nach Minikreuzfahrten und Städtetrips umsehen und dir so deine individuelle Ostsee Rundreise zusammenbasteln. 
  • Die gängigsten Fluggesellschaften im Norden und im Baltikum sind SAS und Air Baltic, aber es gibt natürlich auch noch viele weitere. Abhängig davon, wo du deine Reise startest und wieviel Zeit du hast, kannst du auch überlegen, mit Bus oder Bahn anzureisen (dauert sehr viel länger, ist aber auch sehr viel günstiger). 
  • StockholmArlanda Express und Flygbussarna (ca. 10 Euro) fahren vom Flughafen Arlanda aus, zur Zentralstation in Stockholm (circa 60 Minuten). Beides ist günstiger, wenn es im Voraus online gebucht wurde.
  • Stockholm: Von der Zentralstation in der City kommst du mit den Båtbussarna (ca. 6 Euro) weiter zum Fährhafen. Alternativ kannst du die U-Bahn nehmen (ca. 4,50 Euro): Die rote Tunnelbahn (13) Richtung Ropsen nehmen, fünf Minuten fahren und an der Station Gärdet aussteigen. Von dort sind es noch ca. 500 Meter zu Fuß bis zum „Värtahamnen“.
  • Busse im Baltikum! Innerhalb des Baltikums fährt man am besten mit dem Bus (LUX Express). Riga - Tallinn zum Beispiel dauert circa vier Stunden und ist ziemlich günstig (vor allem im Voraus gebucht). Wir haben 9 Euro pro Person bezahlt.

  • In Riga gibt es Fahrkarten für Bus und Tram zum Beispiel in den Kiosken Cirkel K und Narvesen, sie kosten 1,15 pro Fahrt und sind nicht zeitlich gebunden. Zum Flughafen fährt Bus 22 und die Expressbusse 322 und 241.

  • Auf Åland hätten wir im Nachhinein am liebsten einen Mietwagen gehabt. Falls du für eine der Städte ein Auto mieten willst, findest du hier Mietwagen-Angebote*.

Wie siehts aus? Lust auf eine Ostsee Rundreise bekommen?

Mit Dank an Tallink Silja, die große Teile dieser individuellen Recherchereise unterstützt haben.

Text: Rike Jütte

Fotos: Arne Gerken und Rike Jütte

Das könnte dich auch interessieren:

Danke fürs Lesen!

Zurück zum Blog? Hier...

Seite teilen?

 

Nichts mehr verpassen?! Lies auf feedly oder bloglovin mit!