Birken im Regen

Blogpost "Birken im Regen" auf www.schwedenundso.de

 

Es wird weder Abend noch Sommer.
Es ist Juni in Nordschweden. Kurz vor Mittsommer.
Die Birken schwingen im Wind. Dicke Tropfen fallen auf Umeå.
Schweden begrüßt mich mit strahlendem Regenschein.

Es ist kühl auf dem Balkon meines schwedischen Zuhauses.

Der Mann steckt mich in winterlich warme Klamotten. In Deutschland wären sie selbst zum Schlittenfahren und Schneemannbauen zu warm. Für Balkonabende im schwedischen Juni scheinen sie gerade richtig. Genau wie der starke Schwarze Tee, zu dem sich ein Schluck Rum gesellt.

Und die Tage? Was stellt man nun mit solch regenreichen Junitagen an, die sich schon so sehr nach schwedischem Herbst anfühlen? Man trotzt dem Wetter und schlendert durch die Innenstadt Umeås, schaut sich Birken im Regen und tropfnasse Straßen an.

Verwachsene Birken auf grüner Wiese in Umeå in Schweden
Verregnete Strandgatan in Umeå
Verregnete Promenade an der Strandgatan Umeå

Umeå´s Gammlia

Regen ist immer auch so etwas wie ein Hinweis, dass man mal wieder ins Museum gehen sollte.

Museen sind nur selten eine schlechte Idee.

Wir entscheiden uns für´s Freilichtmuseum. Wir sind ja nicht aus Zucker.
In Umeå´s Gammlia erkunden wir nordschwedische Gebäude der letzten Jahrhunderte. Wie sahen typische Bauerngehöfte aus? Wie die samischen Behausungen?
Wir tauchen ein in Schwedens Geschichte, bekommen Schafe einer alten Landrasse vor die Linse, die mit Futter in ihr Nachtlager gelotst werden.
Und in der Backstube werden nicht nur köstliche, nach samischem Rezept gebackene Brote probiert, sondern auch raue Mengen dieser für den Heimgebrauch eingesackt.
Rotes Haus und Dohle Freilichtmuseum Gammlia, Umeå
Schafe im Freilichtmuseum Gammlia
Samische Behausung, Freilichtmuseum Gammlia, Umeå

Egilshallen und das Fischschwein

 

Als uns der Regen zu arg wird und wir plötzlich doch ein wenig aus Zucker sind, flüchten wir uns in die Egilshallen. Dort ist es trocken und warm. Die Egilshallen gehört zum Västerbotten Museum, ist aber fast nur im Sommer geöffnet.
Der Mann, der hier alles und jeden kennt, weiß zu berichten, dass der Fischer aus Täfteå, der auf so vielen der Fotos aus den 80iger Jahren zu sehen ist, jedes Jahr ein Fischschwein schlachtete.
Was ein Fischschwein ist? Ein Schwein, das das ganze Jahr über hauptsächlich mit Fisch gefüttert wird und so den dementsprechenden Geschmack annimmt. Klingt erstmal gewöhnungsbedürftig...
Aber eigentlich geht es auf den Fotos um ganz andere Dinge. Ums Eisfischen, die Robbenjagd und das Fischerleben in der Küstenregion Västerbottens.
Es ist so oft so. Die wirklich spannenden Geschichten liegen irgendwo hinter dem, was präsentiert wird.

Und was stellst du mit Regentagen an, wenn sie genau in die Urlaubszeit fallen? Ich bin gespannt, rein damit in die Kommentare!

Zum Weiterlesen

Text: Rike Jütte

Fotos: Arne Gerken und Rike Jütte

Danke fürs Lesen!

Zurück zum Blog? Hier...

Seite teilen?

 

Nichts mehr verpassen?! Lies auf feedly oder bloglovin mit!