Eine Liebeserklärung - An meine Boots

Meine Crocs Stiefel. Eine Liebeserklärung.

Im Folgenden gehts um Crocs. Crocs-Stiefel um genau zu sein. Warme Crocs-Stiefel. Vielleicht kommt dir das Thema "warme Schuhe" albern vor. Aber für mich, den altbekannten Frostköttel, ist das durchaus relevant! Vor allem hier im Norden, wo es selbst im Sommer noch recht frisch sein kann. Grund genug, dir hier meine Lieblingsteile, meine Crocs Boots, vorzustellen!

Keine Liebe auf den ersten Blick!

In meinem Job als Physiotherapeutin bin ich häufig mit Crocs* in allen Formen und Farben in Berührung gekommen. Für medizinisches Fachpersonal scheinen sie zur Berufsuniform zu gehören und in jedem Krankenhaus und Pflegeheim zum Inventar.

 

Ich selbst bin die Welle nicht geritten, sondern habe weiter Turnschuhe getragen. Vor allem im Sommer musste ich aber neidische Blicke auf die Füße der Kollegen werfen, deren Schuhe so luftig und leicht aussahen... Und so habe ich mir gedacht: Probiers halt aus! Gesagt, getan.

 

Ich habe mir auf der Webseite die Modelle angeschaut und einige zum Ausprobieren bestellt. Zusätzlich auch ein paar Winterstiefel, von denen ich mir aber nicht viel versprochen habe.

 

Als das Paket kam, probierte ich die verschiedenen Sommer-Varianten und die Stiefel aus. Meine Abneigung gegen die sandalenartigen Schuhe nahm etwas ab, aber ich wollte sie dennoch nicht behalten.

 

Aber die Crocs-Stiefel! Die passen wie angegossen, sind unglaublich bequem und sooo warm! Die hab ich quasi gleich anbehalten (obwohl es erst Herbst war).

 

Hier besuchen sie mit mir eine Kirchstadt in der Nähe von Luleå.

Hier dürfen sie mit ins kleine Boot:

Und auch sonst müssen sie jeden Quatsch mitmachen:

Meine Crocs Boots - Warum ich sie so liebe

Hier in Schweden sind meine Crocs zu treuen Begleitern geworden. Wenn ihr euch die Fotos hier auf der Seite anschaut seht ihr, dass ich auf den wenigsten Wanderstiefel trage. Das würd ich gern. Aber auf Dauer sind die mir einfach zu schwer. Am liebsten würd ich immer barfuß laufen. Aber da das nicht geht, hab ich gern so wenig Schuh wie irgend wöglich am Fuß.

 

Ich mag also leichte Schuhe. Und die Stiefel von Crocs, meine „Boote“, sind so richtig, richtig leicht. Eigentlich kaum vorhanden... (Ich nenn sie so, weil sie mich an Schlauchboote erinnern.)

 

Noch ein Vorteil: Man kann direkt reinschlupfen, ohne irgendetwas schnüren oder schnallen zu müssen.

 

Meine wundervollen Crocs-Boots! Als sonderlich schön sind sie nicht zu bezeichnen (obwohl sie zu Leggins keine schlechte Figur machen!). Wohl aber als praktisch! Sie sind regendicht, warm und unglaublich bequem. Ich kann problemlos auf über 20 Kilometer langen Wanderungen in ihnen umherstolzieren, während mir andere Schuhe immer irgendwann Blasen oder Schmerzen verursachen. Regen und Pfützen sind kein Problem; Meine Füße waren noch nie nass. Nur einmal, als ich mit dem Fuß ganz ins Wasser musste, um einen Fluss zu überqueren, wurde es etwas feucht im oberen Nahtbereich. Da sie nicht als wasserdicht gelten, bin ich ihnen nicht böse. Zudem sind sie recht günstig. So bleibt mehr für die Reisekasse.


Ihr merkt, wie verliebt ich in meine Crocs-Boots bin, oder?! Jedenfalls dachte ich, ich teile das Geheimnis meiner warmen Füße mit euch...


Ähnliche Modelle bei Amazon*:



Danke fürs Lesen!

Zurück zum Blog? Hier...

Seite teilen?

Welche Schuhe halten eure Füße warm? Und habt ihr vielleicht Erfahrungen mit den Crocs Regenstiefeln? Ich überlege mir welche zuzulegen und wär über Meinungen sehr dankbar!

Text: Rike Jütte