Gut gerüstet!

Gut gerüstet! Gaastra Segeljacken Reach und Newport im Test

 

Sommer, Sonne, Segeln. Wärme. So haben wir uns das vorgestellt. Tageweise hatten wir auch richtig Glück mit dem Wetter und konnten uns im Sonnenschein aalen. Realität bleibt aber, dass der Wind am und auf dem Meer kühl und schneidend ist und es im nordschwedischen Sommer recht viel regnet. Einer der Vorteile davon ist, dass man neue Segeljacken ordentlich durchtesten kann.

 


Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte.


 

Hätten wir die ganze Zeit in Bikini und Badehose am Strand gelegen, hätten die ordentlich zusammen gefalteten neuen Jacken nur auf dem Boot herumgelungert und schön ausgesehen. So aber, waren sie ständige und treue Begleiter bei jedem Wetter. Sie waren den ganzen Sommer über in Schweden dabei. Nicht nur auf dem Wasser, sondern auch an Land und bei den langen Spaziergängen, die oftmals in Fotosessions ausarteten.

 

(Liest du über einen Feed-Reader? Dann klick dich doch rüber zum Originalbeitrag "Gut gerüstet!". Dann bekommst du auch alles im richtigen Format angezeigt!)

 

Mann fotografiert seltene Orchidee in Nordschweden

 

Wenn der Wind das Meer aufpeitscht, der Regen es umwühlt und die Nässe leuchtende Kontraste hervorzaubert, braucht es ordentliche Kleidung um sich wohl zu fühlen und den Anblick genießen zu können. Gaastra hat Arne dafür mit dem Jacket Reach in navy bedacht und mich mit der Newport white in der Damenversion ausgestattet.

 

Mann am Ruder eines Holzboots, Nordschweden
Frau an Großsegel lehnend

 

Arne hat seit Jahren ein Klüversegel von Gaastra (wir nennen es Zaubersegel) an Bord. Es müsste jetzt zwischen 40 und 50 Jahren alt sein und funktioniert optimal. In kniffligen Situationen und auf Regatten war es oftmals das As im Ärmel und hat für das kleine bisschen Extra an Höhe oder Geschwindigkeit gesorgt. Deshalb waren wir total gespannt darauf, uns auch neuere Gaastra Produkte anzuschauen und deren Funktionalität zu prüfen.

 

Mann beim Segelfalten
Frau auf Holzboot

 

Gleich zu Anfang waren wir begeistert davon, dass die Jacken absolut alltagstauglich sind. Selbst nach wochenlangem Wohnen auf einem kleinen Holzboot - ohne fließend Wasser und Spiegel versteht sich - erwiesen sie sich noch als ausgehgeeignet.

 

Mann in Gaastra Jacke Reach auf Holzsteg mit blauem Himmel und blauem Meer
Frau in Gaastra Jacke Newport beim Spazierengehen in Nordschweden

 

Arne bekam seine Jacke direkt in seiner Lieblingsfarbe Blau und auch ich, obwohl ich nicht gern weiß trage, konnte mich mit meiner Neuen anfreunden. Im Alltagsgebrauch hielten sie beide ihr Versprechen und schützten vor Wind und Regen. Nur zwei Mal stießen sie bezüglich der Wasserfestigkeit an ihre Grenzen: Da waren sie jeweils für einige Stunden dem Starkregen ausgesetzt und Beugestellen und Schulterpartien konnten dem Wasser irgendwann nicht mehr standhalten.

 

 

Arne gefällt das All-Over Print im Inlet seiner Reach nicht besonders, dafür ist er aber von den vielen kleinen, durchdachten Details begeistert, die speziell aufs Segeln ausgerichtet sind: Die getapten Nähte, die Zippertaschen auf der Vorderseite, die reflektierenden Details und die funktionellen Einstellungen. Auch mir machen vor allem die Verstellmöglichkeiten von Kragen und Kapuze Spaß, denn so kann sich die Jacke immer dem anpassen, was ich drüber oder drunter trage (Mütze, Schals und son´ wärmendes Mädchenkram).

 

Im Gasthafen von Örnsköldsvik

 

Das einzige, das mir an meiner Newport nicht so gut gefällt, sind die Taschen. Für meinen Geschmack hätten sie gern ein wenig größer ausfallen dürfen, damit ich mehr von meinem diversen Kleinkram verstauen kann und bei Landgängen keine Extratasche mitnehmen muss. Ansonsten ist sie praktisch und stylish und beide Jacken haben in den letzten Monaten schon einen Haufen Komplimente eingefangen.

 

#gaastra #yesgaastra

Gaastra ist eine holländische Modemarke mit nautischen Wurzeln.

Aus einer kleinen Segelmanufaktur wurde über die Jahre ein internationales Modelabel, das seit Beginn dem Grundsatz „Fashion follows Function“ treu bleibt. 

 

Die Jacken Reach und Newport wurden uns von Gaastra kostenlos zur Verfügung gestellt und dieser Artikel ist in freundlicher Kooperation entstanden.

Vielen Dank dafür!

Text und Fotos: Rike Jütte und Arne Gerken

Das könnte dich auch interessieren:

Danke fürs Lesen!

Zurück zum Blog? Hier...

Seite teilen?

 

Nichts mehr verpassen?! Lies auf feedly oder bloglovin mit!